Atemschutzgeräte

Die Atemschutzgeräte in der Ortsfeuerwehr verfügen alle über Lungenautomaten der Firma Inter Spiro. Mit diesen Lungenautomaten (SpiroClick) besteht die Möglichkeit das sich der Atemschutztrupp bereits komplett ausrüstet und erst direkt vor der Einsatzstelle wird durch drücken auf den Lungenautomat der Geräteträger mit Luft aus seiner Atemluftflasche versorgt. Dieses spart ungemein Zeit und während der Bereitschaftszeit wird noch keine Luft verbraucht.
Die Atemschutzgeräte sind des Weiteren mit Kohlefaserflaschen ausgerüstet. Die Flaschen haben einen etwas größeren Luftvorrat und der entscheidende Vorteil ist das geringere Gewicht zu herkömmlichen Stahlflaschen.*