Freitag, Juli 19, 2019

Wappen Schrift white

 

eiko_icon eiko_list_icon Feuer Gewerbebetrieb

Brandeinsatz > Industriebetrieb
Brandeinsatz
Einsatzort Details

Einsatz Nr.32
Datum 26.06.2019
Alarmierungszeit 01:53 Uhr
Alarmierungsart Vollalarm mit Sirene
eingesetzte Kräfte

Ortsfeuerwehr Uetze
Ortsfeuerwehr Eltze
Ortsfeuerwehr Dedenhausen
Ortsfeuerwehr Dollbergen
Ortsfeuerwehr Katensen
Ortsfeuerwehr Schwüblingsen
Ortsfeuerwehr Hänigsen
Ortsfeuerwehr Obershagen
Ortsfeuerwehr Altmerdingsen
Ortsfeuerwehr Burgdorf
Rettungsdienst
Polizei
    Fachfirma
    Untere Wasserbehōrde
      Wasserverband Peine
        Gemeinde Uetze
          Gemeindebrandmeister
            Stellv. Gemeindebrandmeister
              Hauptamtlicher Gerätewart
                Ortsfeuerwehr Hämelerwald
                FTZ Burgdorf
                FTZ Ronnenberg

                Einsatzbericht

                In der Nacht zu Mittwoch wurde die Ortsfeuerwehr Uetze mit dem stillen Alarm um kurz vor 2:00 Uhr zu einer Rauchentwicklung alarmiert. Schon bei Antreffen am Feuerwehrhaus wurde auf Grund weiterer Notrufe Vollalarm mit Sirene für die Ortsfeuerwehr ausgelöst. Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge schlugen bereits Flammen aus dem Dach eines großen Hallenkomplexes in dem mehrere Firmen angesiedelt waren. Daraufhin wurde die Alarmstufe erneut erhöht und die Ortsfeuerwehren Eltze, Dedenhausen, sowie die Ortsfeuerwehr Burgdorf mit der Drehleiter alarmiert. 

                Das Feuer wurde auf der Gebäudevorderseite unter schwerem Atemschutz von innen bekämpft, und von außen mit Riegelstellungen eingedämmt. Durch diverse Maschinen und Betriebsmittel in der Halle, breitete sich das Feuer durch mehrere Explosionen und starker Hitze weiter aus, daraufhin musste die Brandbekämpfung von innen abgebrochen werden. Eine Durchzündung der Halle war auf Grund der Brandintensität nicht mehr aufzuhalten. Somit standen ca 2500 Quadratmeter in Vollbrand. Im Einsatzverlauf wurde auf Grund der langen Wege für die Wasserversorgung gezielt Alarm für alle anderen Ortsfeuerwehren der Gemeinde Uetze gegeben. Eine zweite Drehleiter wurde durch die Ortsfeuerwehr Hämelerwald gestellt, die Ortsfeuerwehr Burgdorf schickte ebenfalls weitere Unterstützung. Während der heißen Phase waren somit ca. 180 Kräfte im Einsatz. Über diverse Rohre wurde mit viel Mühe eine Ausbreitung auf die restlichen Hallenteile verhindert, sowie Maschinen und Fahrzeuge aus den gefährdeten Bereichen geholt und in Sicherheit gebracht. Zum Sonnenaufgang unterstützte die FTZ Ronnenberg mit dem GW-Atemschutz dabei die verbrauchten Geräte erneut einsatzbereit zu machen. Das DRK richtete einen Sammelplatz mit Verpflegung ein. Nach mehreren intensiven Stunden wurden die ersten Kräfte am Morgen entlassen. Die Ortsfeuerwehr Uetze war zur Bekämpfung kleinerer Brandherde bis ca 13 Uhr vor Ort. 

                Sehr dankbar waren wir für die Getränkespenden die bereits noch in der Nacht und am frühen Morgen an uns gegangen sind und an das Eis, dass uns sehr über die Mittagshitze geholfen hat.

                Eine weitere Alarmierung erfolgte bereits um 13:40 Uhr (Einsatz Nr.33), letzte Maßnahmen waren um ca. 16 Uhr beendet. Damit kamen bis dahin für die Ortsfeuerwehr bereits mehr als 12 Std. Einsatzzeit zusammen.

                 
                 

                Die letzten Einsätze

                Technische Hilfeleistung
                28.06.2019 um 15:20 Uhr
                Einsatz Nr.36
                weiterlesen
                Brandeinsatz
                28.06.2019 um 15:09 Uhr
                Einsatz Nr.35
                weiterlesen
                Brandeinsatz
                27.06.2019 um 20:20 Uhr
                Einsatz Nr.34
                weiterlesen
                Brandeinsatz
                26.06.2019 um 13:40 Uhr
                Einsatz Nr.33
                weiterlesen
                Brandeinsatz
                26.06.2019 um 01:53 Uhr
                Einsatz Nr.32
                weiterlesen