Donnerstag, Dezember 13, 2018

Wappen Schrift white

Einsatzstatistik 2015

Brände Anzahl Technische Hilfeleistung Anzahl
Feuer mit Menschengefährdung 1 Verkehrsunfall 4
Feuer ohne Menschengefährdung 8 Wasserschaden/Hochwasser 8
Ausgelöste Brandmeldeanlage 10 Sturmschaden 9
Alarmübungen 1 Gefahrguteinsatz 2
Böswilliger Fehlalarm 0 Gefahrguteinsatzübung 1
    Ölschaden / ausgel. Kraftstoffe 10
    Tierrettung 0
    sonstige Hilfeleistungen

12

Brände gesamt 20 Hilfeleistungen gesamt 46

Einsätze gesamt: 66

Nr: 60 HBI1 Ölspur

Weiterlesen: Nr: 60 HBI1 Ölspur
Um 20 Uhr wurden wir von der Leitstelle zu einer 500 Meter langen Ölspur im Bereich des Thielenplatz alarmiert. Wir verständigten eine Fachfirma zur Reinigung der Straße und verließen nach 30 Minuten die Einsatzstelle wieder. 

Nr: 58 ABC2 Gefahrguteinsatz

Um 10.32 Uhr wurde derGefahrgutzug der Gemeinde Uetze und der Gefahrgutzug "Region Hannover Ost" zu einem Stoffaustritt nach Hänigsen alarmiert. Vor Ort wurde von den Kameraden der Ortsfeuerwehr Hänigsen  festgestellt,  das sie den Einsatz alleine abarbeiten konnten und somit wurde für alle anderen Kräfte der Einsatz abgebrochen.

Nr: 55 B Brennende Strohballen

Um 14.09 Uhr wurden wir per DME zu brennendem Stroh in die Eigensheide alarmiert. Vor Ort stellten wir mehrere kleinere Stellen mit brennendem Stroh fest. Ein aufmerksamer Nachbar hatte uns alarmiert und mehrere Kinder von der Einsatzstelle weglaufen sehen. Wir löschten das brennende Stroh mit dem Schnellangriff vom Tanklöschfahrzeug.

Nr: 53 HBI Gefahrguteinsatz

Gefahrgut Alarmübung

Verkehrsunfall zwischen einem Gefahrgut LKW, mit Salzsäure beladen, einem Landwirtschaftlichem Schlepper und einem PKW in Uetze, Celler Str.

Ein Schlepper fuhr etwas zu schnell von einem Grundstück auf die Celler Strasse und rammte mit dem Frontlader einen vorbeifahrenden Gefahrgut LKW. Ein gerade überholender PKW kam bei einem Ausweichmanöver von der Strasse ab und rammte einen Baum.
Aus dem Gefahrguttransporter lief Säure auf die Strasse, in dem PKW waren 4 verletzte Personen mehr oder weniger eingeklemmt. Ausserdem hatte der LKW Fahrer bei dem Versuch, den LKW abzudichten, Säureverletzungen erlitten.

Die Feuerwehr Uetze wurde von der Leitstelle mit einer Dienstgruppe zu einem Einsatz mit auslaufenden Betriebsstoffen (nach Passantenanruf) alarmiert. Die aktuelle Lage wurde von dem ersten eintreffenden Gruppenführer schnell als Gefahrgutunfall erkannt. Nach der ersten Lagemeldung alarmierte er den Gefahrgutzug der Gemeinde Uetze mit dem Stichwort ABC1.

Die nach und nach eintreffenden Ortsfeuerwehren bauten gem. Ihrer Einteilung ihre Arbeitsplätze auf, um die Lage entsprechend abzuarbeiten.

Der verletzte LKW Fahrer wurde über eine Notdekon dem Sanitätsdienst der SEG Lehrte übergeben. Da der Fahrer kontaminiert war, mussten seine Sachen vom Körper geschnitten werden.
Die 4 verletzten Personen im PKW wurden nach und nach befreit und der SEG Lehrte übergeben. Dort wurden sie medizinisch erstversorgt und betreut.
Das Loch in dem LKW wurde von einem vorgehenden Trupp unter Vollschutz abgedichtet. Weiterhin wurden Gullys mit Schnellverschlüssen abgedichtet.
Ein entstehendes Feuer im Bereich des LKW wurde durch die Ortsfeuerwehr Dollbergen gelöscht.

Wir bedanken uns bei der Fam. E.A.Wrede für die Unterstützung mit dem Schlepper und den Transport des PKW.
Wir bedanken uns bei der Fa. J. Ernst Meyer und dem Fahrer Dieter für die Gestellung des LKW.
Wir bedanken uns bei der SEG Lehrte für das schminken der verletzten Personen und der Teilnahme an der Übung.

Nr: 52 BI1 PKW-Brand

Weiterlesen: Nr: 52 BI1 PKW-Brand
Nach einem Verkehrsunfall auf der Kaiserstraße kam es zu einer leichten Rauchentwicklung aus einem beteiligten Fahrzeug. Nach kurzer Kontrolle konnten wir kein Feuer feststellen und verließen nach kurzer Zeit die Einsatzstelle wieder.

Nr: 50 O BMA

Weiterlesen: Nr: 50 O BMA
Der fünfzigste Einsatz in diesem Jahr führte uns in die Nordmannstraße zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Alten- und Pflegeheim. Ausgelöst wurde der Melder bei der Essenszubereitung in der Küche.

Nr: 49 H Sturmschaden

Weiterlesen: Nr: 49 H Sturmschaden
Um 06.45 Uhr alarmierte die Leitstelle die erste Dienstgruppe über Funkmeldeempfänger zu einem abgebrochenen Ast. Im Bereich der Melzian-Siedlung hing ein Ast im Fahrbahnbereich und wurde von uns mittels Motorsäge entfernt.

Nr: 45 ABC1 Gefahrguteinsatz

Um 18:46 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Katensen und der Gefahrgutzug der Gemeinde Uetze zu einem Wohnhaus in Katensen alarmiert. Der Rettungsdienst hatte bei einem Einsatz eine erhöhte Konzentration Kohlenstoffmonoxid (CO) in dem Haus festgestellt und daraufhin die Feuerwehr nachalarmiert. Insgesamt waren zwei Atemschutztrupps mit Messgeräten im Gebäude. Nachdem die Atemschutztrupps ebenfalls eine erhöhte Konzentration festgestellt haben, wurde das gesamte Gebäude belüftet.

Nr: 44 B2 Garagenbrand

Um 11:21 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Hänigsen zu einem Garagenbrand alarmiert. Durch den Einsatzleiter wurden die Ortsfeuerwehren Altmerdingsen und Obershagen nachalarmiert und zusätzlich die Atemschutzgruppe der Feuerwehr Uetze. Kurz vor unserem Abrücken zur Einsatzstelle bekamen wir dann aber einen Alarmabbruch und brauchten die Einsatzstelle nicht mehr anfahren.

Nr: 43 HM1 Verkehrsunfall

Weiterlesen: Nr: 43 HM1 Verkehrsunfall

Am Montagnachmittag ereignete sich in der Ortschaft Abbeile ein folgenschwerer Unfall bei dem vier Personen schwer verletzt wurden. Aus bisher unbekannter Ursache ist ein PKW nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und seitlich im Fluss „Erse“ gelandet. Zwei Personen konnten durch Ersthelfer aus dem PKW befreit werden und zwei Personen wurden von uns zusammen mit dem Rettungsdienst aus dem Fahrzeug befreit. Alle Personen befanden sich noch im Flussbett und mussten durch uns viel „menpower“ zu den Rettungswagen getragen werden. Zur Betreuung der Personen waren insgesamt vier Notärzte und zehn Rettungssanitäter an der Einsatzstelle. Die Ortsfeuerwehr Uetze war mit insgesamt 19 Kameraden am Einsatzort.

Nr: 41 BA2 Stoppelfeldbrand

Weiterlesen: Nr: 41 BA2 Stoppelfeldbrand
Um 13:26 Uhr wurden wir von der Leitstelle mit Stichwort: „Trecker brennt“ auf die B188 alarmiert. Schon vom Feuerwehrhaus konnten wir eine starke Rauchentwicklung sehen. An der Einsatzstelle brannte ein Traktor mit angehängter Strohballenpresse, 20 Rundballen und 4000qm Stoppelfeld. Zur Unterstützung haben wir die Feuerwehren Eltze, Dollbergen und Bröckel nachalarmieren lassen. Da sich direkt an der Einsatzstelle ein landwirtschaftlicher Brunnen befand, konnten wir schnell eine Wasserversorgung aufbauen. Zusätzlich waren 3 Traktoren mit Grubbern und einem Güllefass im Einsatz. Nach knapp zwei Stunden konnten wir die Einsatzstelle wieder verlassen.

Nr: 40 ABC2 Gefahrguteinsatz

Weiterlesen: Nr: 40 ABC2 Gefahrguteinsatz
Zur Unterstützung der Feuerwehr Lehrte wurden wir um 09:18 Uhr auf die A2 alarmiert. Dort war in der Nacht ein LKW von der Fahrbahn abgekommen. Ein Teil der Ladung war Gefahrgut und musste unter Körperschutzform 2 (leichte Chemikalienschutzanzüge) entleert werden. Dieses geschah in Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr Hannover und deren Kran. Wir stellten für einen etwaigen größeren Stoffaustritt insgesamt 4 CSA-Träger (ChemikalienSchutzAnzüge). Um 14:30 Uhr war der Einsatz für uns beendet.

Die letzten Einsätze

Technische Hilfeleistung
04.12.2018 um 11:00 Uhr
Einsatz Nr.:107
weiterlesen
Technische Hilfeleistung
28.11.2018 um 04:56 Uhr
Einsatz Nr.:106
weiterlesen
Brandeinsatz
26.11.2018 um 19:01 Uhr
Einsatz Nr.:105
weiterlesen
Brandeinsatz
26.11.2018 um 11:51 Uhr
Einsatz Nr.:104
weiterlesen
Technische Hilfeleistung
25.11.2018 um 09:23 Uhr
Einsatz Nr.:103
weiterlesen